Alutech Green Days 2014 – Das war das MTB- Spring Break in Nauders!

Flowige Trails, atemberaubendes Bergpanorama, stahlblauer See und Spaß mit Freunden: Nauders lud am 29. Mai zu den ALUTECH Green Days 2014. Die rund 350 Singletrail Fans kamen dabei voll auf ihre Kosten und das ganz ohne lästiges Hochtreten und Rennstress.

FS_29052014_Greendays_XXXX_2526

Dieses Jahr präsentiert sich das neue Singletrail Eldorado im 3-Ländereck von seiner besten Seite. Frei nach dem Motto Trails, Trails, Trails wartete auf alle Endurofans die neu erschlossenen 3-Länder Enduro Trails powered by ALUTECH, welche diesen Sommer Schritt für Schritt freigegeben werden. Der Startschuss fiel am 29. Mai im Rahmen der ALUTECH Green Days in Nauders beim Saisonstart der Mutzkopfbahn. Rund 350 Biker liesen sich diese Gelegenheit nicht entgehen.

„Die 3-Länder Enduro Trails sind das perfekte Angebot für alle Singletrailfahrer. Rund 20 Kilometer feinste Endurotrails werden bald völlig legal genutzt werden können. Vier Seilbahnen garantieren einen reibungslosen Transport und ermöglichen dadurch maximalen Trailspaß. Bei den Alutech Green Days bekamen die Biker einen ersten Vorgeschmack und wir konnten auf unsere sehr guten Mountainbikemöglichkeiten am Reschenpass hinweisen!“ so Manuel Baldauf vom TVB Oberland in Nauders.

Ab 9:00 Uhr lief der Lift und drei Trails wartet darauf gerockt zu werden. Bei der Talstation angekommen, ging der ganze Spaß von vorne los.  Hungrig vom vielen Biken wurde dann beim ALUTECH Stand gegrillt und bei leckerem BBQ lies man den actionreichen Tag unter Gleichgesinnten nochmals Revue passieren. Kurz: ein perfekter Saisonstart!

Ihr könnt Euch freuen, auf das was noch kommt! Wir halten Euch auf den Laufenden.

Fotos von den ALUETCH Green Days gibt es hier auf Facebook.
Fotos von Felix Schüller

02

06 2014

Nordkette Singletrail Innsbruck – Saisonauftakt 2014

Mit dem Extended Play, Biketransport bis 20:00 Uhr, und vielen Highlights startet der Nordkette Singletrail am 16. Mai in die nächste Saison.

Am Freitag dem 16. Mai 2014 öffnet der bekannte Innsbrucker Singletrail seine Pforten und die Saison verspricht wieder viel Action auf der Nordkette. Bereits gut eingefahren nach dem Nordkette Quartett wird die Strecke von der Seegrube bis ins Innsbrucker Stadtzentrum wieder neu aufpoliert und einer Eröffnung steht nichts im Wege.

Der Nordkette Singletrail hat auch dieses Jahr wieder alles zu bieten, was die Herzen der Bergabradfahrer höher schlagen lässt: Drops, Jumps und Anlieger – das alles über den Dächern der Sportstadt Innsbruck – alpin urban leben auch im Sommer auf dem Bike.
Das Saison-Highlight ist auch dieses Jahr wieder der spark7 Nordkette Downhill, welcher am 30. August mit internationaler Starbesetzung die Nordkette zum Beben bringt.

Beim Saisonauftakt am Freitag dem 16. Mai warten auf die Nordkette Fans wieder einige „Bike-Zuckerl“: Neben den ermäßigten Ticketpreisen der Innsbrucker Nordkettenbahnen – 25 % auf Tagestickets von Freitag bis Sonntag – lädt die „Biker Homebase“ Bar Wolke 7 zu coolen Drinks und heißer „Sound Leckerei“.

Auch heuer gibt es wieder den beliebten Extended Play: Jeden Freitag transportiert die Innsbrucker Nordkettenbahn Bikes bis 20.00 Uhr und anschließend trifft sich die Szene in der Bar Wolke 7 zum Chill-out.

Alle Informationen zum Nordkette Singletrail findet man auch unter
www.nordkette-singletrail.at

2013-NK-Trail-PR-Photos-by-BAUSE-Web-011

 

12

05 2014

Grandioser 34. Platz für das Wings for Life-Team!

Auch dieses Jahr war die Wings for Life-Staffel, unter Beteiligung von drei Handicap-Athleten, wieder mit von der Partie.

Der Paralympic-Teilnehmer Michael Kurz bestritt den Ski Uphill, Oliver Dreier, der zweifache Weltmeister im Para-Duathlon, meisterte den Ski Downhill und Ernst Scheiber, der internationale erfolgreiche Paratriathlet, ging beim MTB Uphill an den Start. Den MTB Downhill übernahm Tom Öhler und rundete die großartige Leistung des Teams ab mit einer Zeit von 1:39:51!

Gekrönt wurde die super Staffelleistung mit einer Spende in Höhe von 1.000 Euro der Spondylos GmbH. Das Innsbrucker Unternehmen unterstützt Wings for Life nun bereits das zweite Jahr in Folge.

Wir freuen uns sehr, dass es auch heuer wieder eine Wings for Life-Staffel gegeben haben und gratulieren dem großartigen Team und vielen Dank an Spondylos für die großzügige Spende.

Mehr Informationen über Wings for Life bekommt ihr auf www.wingsforlife.com.

Wings for Life Staffel

23

04 2014

Zach bergauf und wüst bergab

Team Kohla Tirol – Marmot Pro Team gewinnt 2. VOWA-PORSCHE Nordkette Quartett 2014
 
Die Oberschenkel brennen, die Lungen kollabieren, doch die Gesichter strahlen – das Staffelrennen auf die Nordkette, das den Sommer mit dem Winter und die Profis mit den Amateuren verbindet, sorgt auch bei der zweiten Auflage am Samstag dem 5. April für grandiose Stimmung unter den fast 400 hochmotivierten Teilnehmern.
 
Nach 1400 Höhenmetern bergauf und knapp 1200 Tiefenmeter bringt Lokalmatador Gerhard Senfter mit der drittbesten Disziplinenzeit und einer Gesamtzeit von 01:22:21 den sicheren Sieg für sein Team beim zweiten VOWA-PORSCHE Nordkette Quartett ins Ziel. Bei den Damen gewinnt das deutsch-österreichische Quartett vom Adidas Outdoor Team in der hervorragenden Zeit von 01:41:38. Beim einzigartigen Vierkampf über den Dächern von Innsbruck fordern die Schneebedingungen Flexibilität und die Strecke höchste körperliche Fitness.

FS_140504_NKQ_XXXX_2056

Olympiamedaillen-Gewinner Benjamin Karl auf der Nordkette.

 Mit dem Mountainbike von der Hungerburg und weiter mit den Tourenski aufs Hafelekar, dann per Funk die wetterbedingte „Staffelbandübergabe“ auf die Frau Hitt-Warte an die Ski-Abfahrer und von der Lang Tal-Scharte mit den Downhill-Geräten über den Singletrail ins Ziel auf der Hungerburg. 2600 Höhenmeter bergab und bergauf, abgespult in etwas mehr als 82 Minuten, mit dabei unter anderem der Olympiadritte von Sotchi 2014 Benjamin Karl, Mount St. Elias-Bezwinger Axel Naglich, der Weltmeister von 2013 im Sprint-Skibergsteigen Seppi Rottmoser.

JM_140504_NKQ_XXXX_4189 Kopie

 Massenstart der 100 Mountainbiker um Punkt 9 Uhr auf dem Vorplatz der Bergstation Hungerburgbahn und über die Forststraße 800 Höhenmeter hinauf bis zum 3er-Stützenlift. In der absolut schnellsten Zeit von 36:09 Minuten sichert sich Thomas Trainer vom Team „Craft and Friends“ die Disziplinenwertung. Mit der Übergabe an die Skibergsteiger beginnt der kräftezehrende Aufstieg inklusive zweier Tragepassagen über die Karrinne hinauf aufs Hafelekar. Nach knapp 600 Höhenmeter sichert sich Seppi Rottmoser die schnellste Zeit (28:41min).

JM_140504_NKQ_ROTT_4501

Die Föhnwetterlage hat kurzfristig zu einer drastischen Streckenverkürzung bei den Ski-Downhillern geführt und so wird die Ankunft am höchsten Punkt der Strecke via Funk der Start für die Abfahrer freigegeben. Nach nur 35:66 Sekunden ist Daniel Riegler als schnellster Skifahrer bereits in der letzten Wechselzone angekommen.

JM_140504_NKQ_SKID_5239

Und während der eine Lokalmatador, Benni Purner, auf der MTB-Downhill Passage mit 11:56 Minuten die schnellste Zeit in den Trail brennt, fährt der andere, Gerhard Senfter, den Vorsprung seines Teams sicher ins Ziel: „Es war unglaublich anstrengend, weil die Strecke mehr als doppelt so lange war wie im Vorjahr. Die 1000 Höhenmeter sind ordentlich in die Arme gegangen. Jeder ist froh, wenn er das geschafft hat – so genial, dass wir gewonnen haben!“

FS_2042013_NKQ_SENF_2156

Die Siegerzeit bei den Damen lag bei 01:41:38. Das österreichisch-deutsche „Adidas Outdoor“ Team hat vor den Vorjahressiegerinnen vom Team „Mauna Loa Ladies“ (01:49:28) und der Damenauswahl „Freundinnen der guten Unterhaltung reloaded“ (01:53:53) gewonnen.

JM_140504_NKQ_SKIU_4860

Auf dem ausgezeichneten 34. Rang finishte das Wings for Life Team mit den Handicap Sportlern Ernst Scheiber, Michael Kurz, Oliver Dreier und dem Trial-Profi Tom Öhler in einer Zeit von 01:39:51.

JM_140504_NKQ_WING_4905

An diesem 05. April 2014 ließen sich insgesamt 384 Teilnehmerinnen (7 Damenteams, 89 Herren- bzw. Mixedteams) das Rennen nicht vom Föhn verderben und haben ihr Wiederkommen im nächsten Jahr bereits bestätigt

FS_2042013_NKQ_PRIZ_2301

FS_2042013_NKQ_PRIZ_2329

Das gesamte Ergebnis auf www.nordkette-quartett.at

Fotos von FS_Felix Schüller und JM_Johannes Mair

10

04 2014

„Wings for Life“ Staffel für den guten Zweck auch 2014 wieder mit am Start

Mountainbiker, Skibergsteiger, Skifahrer und Downhiller – am 5. April werden auf der Innsbrucker Nordkette 400 Einzelsportler aus vier Disziplinen zu Teamplayern, um sich gemeinsam den Sieg beim VOWA-PORSCHE Nordkette Quartett 2014 zu holen. Für den guten Zweck am Start ist auch bei der zweiten Auflage wieder ein „Wings for Life“ Team, das beim Wettkampf auf das Thema Querschnittlähmung aufmerksam machen will.  

Wie bereits im letzten Jahr wird auch heuer wieder eine „Wings for Life“ Staffel beim VOWA-PORSCHE Nordkette Quartett ins Rennen gehen. Mit der Innsbrucker Firma Spondylos als Sponsor wollen vier Athleten, drei davon sind erfolgreiche Behindertensportler, nicht nur die Werbetrommel für die Stiftung „Wings for Life“ rühren, sondern auch Spenden für die Rückenmarksforschung sammeln. Für den guten Zweck mit dabei sind der zweifache Weltmeister im Para-Duathlon Oliver Dreier (Ski Downhill), der international erfolgreiche Para-Triathlet Ernst Scheiber (MTB Uphill) und Michael Kurz (Ski Uphill), der im Vorfeld noch bei den Paralympics in Sochi im Langlauf und Biathlon um Medaillen kämpfen wird. Komplettiert wird das Team noch von MTB Trial Profi Tom Öhler, der den Part des MTB Downhill übernimmt.  

Infos zu Wings for Life: www.wingsforlife.com.
Infos zur Spondylos GmbH: www.spondylos.at   FS_2042013_NKQ_WING_0550 by Felix Schueller
Übergabe des Wings for Life Schecks von der Firma Spondylos beim Nordkette Quartett 2013 Personen am Bild: v.l.n.r. Doris Grogger (Trail Solutions), Tobias Posch (Spondylos), Christina Schafranek (MTB Downhill), Oliver Dreier (Ski Downhill), Ernst Scheiber (MTB Uphill), Michael Kurz (Ski Uphill), Peter Posch sen. (Spondylos)

 

05

03 2014

Trail Solutions Termine 2014

Ein Staffelbewerb, klassische Downhill Events, ein internationales Einladungsrennen, hochkarätige Enduro Events mit dem Highlight der ersten Enduro Europameisterschaft in Ischgl und das erste MTB Jugendfestival im Bikepark Serfaus-Fiss-Ladis – all dies findet man dieses Jahr im Terminkalender von Trail Solutions.

Rückblickend auf die letzten sieben Jahre seit der Gründung von Trail Solutions und dem ersten Downhillrennen auf dem legendären Nordkette Singletrail in Innsbruck 2007 hat sich einiges getan. Es wurde viel ausprobiert, manchmal was riskiert und immer das Ziel vor Augen, Trends zu erkennen und coole Events umzusetzen. Auch für 2014 gelingt es uns einen Terminkalender zu präsentieren, der gespickt ist mit Events, bei denen sowohl Profis als auch Hobbyathleten auf ihre Kosten kommen.

SPECIALZED SRAM ENDURO SERIES
Vor allem die Disziplin Enduro boomt wie keine andere. Mit dem Rennen in Kirchberg 2012 griff Trail Solutions ins Enduro Geschehen ein. Neben der deutschen Serie wird es 2014 zusätzlich eine europäische Serie, die European Enduro Series geben, bei der in fünf Ländern sechs Rennen veranstaltet werden. Neben der Tatsache, dass Trail Solutions bei einigen Stopps als Local Organiser auftritt, ist Georgy Grogger als Tecnical Delegate bei jedem Austragungsort für das Strecken-Setup zuständig.

Alle Informationen zu den Terminen und Austragungsorten beider Enduro Serien gibt es unter www.enduroseries.net für die Specialized SRAM Enduro Series und www.enduroseries.eu für die neue European Enduro Series.

markus_reiser_enduro series 2012 by tom bause

Markus Reiser bei seinem Enduroritt in Kirchberg. By Tom Bause

Trail Solutions setzt aber nicht nur auf Enduro.  Hier eine chronologische Übersicht der weiteren Events:

VOWA-PORSCHE Nordkette Quartett:  Ein Berg, zwei Jahreszeiten und vier Disziplinen - 05. April
Durch die Spiegelung der Jahreszeiten wird die mächtige Bergkette oberhalb von Innsbruck zur einmaligen sportlichen Herausforderung. Mountainbiker, Skibergsteiger, Skifahrer und Downhiller – am 5. April werden 400 Einzelsportler aus vier Disziplinen zu Teamplayern, vereint in dem Ziel, sich die Nordkette untertan zu machen. Die Anmeldung für maximal 100 Teams läuft und die Startliste verspricht schon jetzt ein spannendes Rennen.
www.nordkette-quartett.at

Nordkette Quartett _Gruppenbild_by Christian Forcher

Vier Sportler, 2 Jahreszeiten, ein Berg! by Christian Forcher

Green Days 2014 am 29. Mai
Dieses Jahr präsentiert sich das neue Singletrail Eldorado in Nauders im 3 Ländereck von seiner besten Seite. Die Region glänzte letzten September beim 3 Länder Enduro mit den feinsten Trails, perfekter Kulisse und bikerfreundlichen Aufstiegshilfen. Frei nach dem Motto Trails, Trails, Trails warten auf alle Mountainbike-Fans neue  3-Länder Enduro Trails gepaart mit der üblichen entspannten Green Days Atmosphäre.
www.facebook.com/MTB GreenDays

GreenDays2013-by-BAUSE-Web-013

Trails, Trails, Trails bei den GreenDays 2014 im 3 Ländereck ! by Tom Bause

Gaisberg Downhill – Österreichische Downhill Meisterschaft vom 12. – 13. Juli
Dass Kirchberg was von Moutainbike versteht, beweist es jedes Jahr beim erfolgreichen KitzAlp Festival. Mit dem Gaisberg Downhill ist die Region in den Kitzbüheler Alpen nun um eine Facette reicher und lädt Mitte Juli die österreichische Downhill Elite zur Meisterschaft nach Tirol. Alle Infos in Kürze über
www.kitzbueheler-alpen.com
 
MTB FESTIVAL SERFAUS-FISS-LADIS / ROOKIES
Der Bikepark Serfaus-Fiss-Ladis lädt zum ersten MTB Festival für Jugendliche / 7. bis 10. August
2013 sorgte die Familien Region Serfaus-Fiss-Ladis mit der Eröffnung des Bikeparks für Aufregung in der Bikeszene. Um ihre Positionierung als die Familien- und Jugendregion Tirols zu unterstreichen, lädt der neue Bikehotspot dieses Jahr zum ersten MTB Festival speziell für Jugendliche ein. Vom 07. bis 10. August rücken die jungen Nachwuchstalente (11 – 18 Jahre) ins Rampenlicht. Bei Bewerbe wie der Pumptrack Challenge, einem Rookies Enduro Rennen oder bei dem fmb Rookies Slopestyle Contest können sie ihr Können unter Beweis stellen.  Die Krönung des MTB Festival stellen die iXS International Rookies Championships dar. Bei dieser ersten Jugend Downhill Weltmeisterschaft werden rund 300 Teilnehmer aus allen Herrenländer in der Familienregion Serfaus-Fiss-Ladis erwartet.
www.bikepark-sfl.at/de

Bikepark Serfaus-Fiss-Ladis _KONA13_day01_By AleDiLullo-4604

Der Bikepark Serfaus-Fiss-Ladis lädt zum ersten MTB Festival! Kona by AleDiLullo

Das Trail-Biest ruft wieder! spark7 Nordkette Downhill.Pro – Innsbruck Invitational findet am 30. August statt
Zehn Weltcup-Profis, zehn Minuten gnadenlose Abfahrt und 4,2 Kilometer vom Start bis zum Ziel – das ist das spark7 Nordkette Downhill.Pro – Innsbruck Invitational. Das Rennen, bei dem  Sam Hill 2012  nach unglaublichen 9:21 Minuten – die schnellste bisher je gefahrene Zeit am Trail  – das Ziel überquerte, wird auf einer der steilsten und schwierigsten Downhillstrecken Europas, direkt oberhalb des  Stadtzentrums von Innsbruck in Tirol, ausgetragen. Dieses einzigartige Long-Distance Downhill Rennen lockte seit seiner Erstauflage 2011 bereits Downhillgrößen wie den aktuellen Weltcupgesamt Sieger Steve Smith, Mick Hannah oder Brook MacDonald in die Sportstadt der Alpen. Adrenalin pur ist auch dieses Jahr garantiert.
www.nordkette-downhill.com

Felix Schüller_NKDH 12_CASEY BROWN

Casey Brown beim Nordkette Downhill.PRO 2012! by Felix Schüller

ISCHGL OVERMOUNTAIN CHALLENGE
Vom 12. bis 14. September finden in Ischgl die ersten Europameisterschaften im Endurosport statt.
Die endlosen Trails der Silvretta Bike Arena zwischen Ischgl und dem Schweizerischen Samnaun sind längst kein Geheimtipp mehr und unter Enduro-Fans bereits bestens bekannt. Nach dem erfolgreichen Testlauf 2013 werden bei der Ischgl Overmountain Challenge die schnellsten Enduro-Fahrer des Kontinents im Rahmen der Enduro Europameisterschaft ermittelt. Top-Stars wie etwa der Franzose Jérome Clementz, Gewinner der ersten Enduro World Series oder Nico Lau (FRA) haben bereits ihr Kommen angekündigt. Ischgl und speziell die Trails auf beiden Seiten der österreichischen und schweizer Grenze kommen dem Enduro-Rennformat sehr entgegen und entsprechen den internationalen Anforderungen für dieses Spitzensportereignis.
www.ischgl-overmountain.com

Christoph Bayer_131509_IOC_THOMA INES_0001

Ines Thoma holt sich bei der IOM 2013 den Sieg! by Christoph Bayer

Wir freuen uns auf eine spannende Saison 2014.

Ride on,…

Das Trail Solutions Team

 

28

01 2014

FAVORITEN IN ISCHGL KLAR VORAN

Clementz, Thoma und Van de Haterd gewinnen die Ischgl Overmountain Challenge am 15. September 2013

Die Gewinner der ersten Ischgl Overmountain Challenge: Wilfred Van de Haterd (Masters), Ines Thoma (Canyon) und Jerome Clementz (Cannondale)

Die Gewinner der ersten Ischgl Overmountain Challenge: Wilfred Van de Haterd (Masters), Ines Thoma (Canyon) und Jerome Clementz (Cannondale)

Im hochalpinen Gelände der Silvretta Bike Arena zwischen Ischgl und dem Schweizerischen Samnaun wurde am Wochenende im Rahmen der ersten Ischgl Overmountain Challenge bei winterlichen Bedingungen die schnellsten Enduro-Fahrer Europas ermittelt. Der französische Endurospezialist Jérôme Clementz vom Cannondale Overmountain Team bewältigte die technisch anspruchsvollen Trail-Sonderprüfungen am schnellsten und gewann mit einer Topzeit von 20:44,56 Minuten. Bei den Damen war die deutsche Endurospezialistin Ines Thoma vom Canyon Factory Enduro Team mit einer Zeit von 25:38,59 Minuten nicht zu schlagen. Insgesamt 240 Teilnehmer aus 17 Nationen, darunter 17 Damen und 194 Herren, trotzten den schwierigen Wetterverhältnissen und verwandelten das Tiroler Ischgl am heutigen Sonntag zum Treffpunkt der europäischen Enduroszene.

Result_Ischgl Overmountain_15. September 2013

18

09 2013

Die GIRLS FREERIDE DAYS 2013 – Bilder und Eindrücke vom Mädels Camp im Bikepark Tirol

Nach dem Motto alte Freundinnen treffen, Neue kennenlernen, die Technik verbessern, shredden und Spaß haben, trafen sich vom 23. bis 25. August bikebegeisterte Mädels auf der Bergeralm in Steinach am Brenner. Nicht nur Anfängerinnen kamen auf ihre Kosten, auch erfahrene Freeride Girls konnten dazu lernen und Spaß im Bikepark Tirol haben. Die Trek Gravity Girls Michele und Kathi, Ludi Scholz (Cube), Iris und Biene (Trail Solutions) standen mit Rat und Tat zur Seite.

Die Wolken hingen dunkel über dem Wipptal als vergangenen Freitag, den 23. August Mädels aus Deutschland und Österreich zu den zweiten „Girls Freeride Days“ im Bikepark Tirol zusammen kamen. Gemeinsam mit den Trainerinnen und Betreuerinnen bot sich den Mädels gleich beim Grillen ein Tiroler Wetterschauspiel mit Gewitter und Regen auf 1500m. Gegenüber hagelte es und wurde weiß… Oje! Die Goodies wurden verteilt, die Mädels lernten sich kennen, bei einem Spiel wurden die Kenntnisse über den DH Sport getestet und erweitert, Wein, Geschnatter,… you know ;-)

Am nächsten Morgen war das Wetter zum Glück sehr gut und der Untergrund im Bikepark perfekt griffig. Nach gemeinsamen Aufwärmübungen und ersten Fahrtechnik Übungen, ging es dann in zwei Gruppen auf den Trail – all day Biken! Zwischenstopps wurden oben im Bikepark eingelegt, hier stand Red Bull, Mittag Essen und Kuchen bereit. Jede konnte mit Kathi und Ludi shredden, und sich die ein oder andere Line abschauen und individuelle Tipps bei Fahrtechnik Übungen abholen… Am Abend gabs dann noch einen kleinen Schrauber- und Bikepflege Kurs mit Ludi. Nach der heißen Dusche und dem Abendessen waren alle platt, aber happy. Die ersten Go Pro Videos wurden ausgewertet, Michele gab Frisurentipps und die Mädels tauschten sich über Bikeparks, Bekleidung und Protektoren aus. Draußen regnete es in Strömen!

Sonntag: Es regnete – Vollgas… Die Gruppe beschloß trotzdem zu biken und wurde belohnt, denn es hörte auf zu Regnen und alle genossen verschlammt, lustige, lehrreiche Abfahrten mit einigen Stopps bei Doubles, Sprüngen, Tables. In Müllsäcke gehüllt ging’s zum Mittagessen. Abschließend informierte Matthias, von der Tiroler Bergrettung, noch über wichtige Themen wie Erste Hilfe, Verhalten im Notfall, Hubschrauber, Wundpflege und Versicherungen.

Zur Verabschiedung erhielten die Teilnehmerinnen Abschiedsgeschenke, Nummern wurden getauscht und es wurde sich herzlich verabschiedet – die Sonne schien!

Es war ein wirklich schönes Wochenende mit viel Spaß und Fortschritt am Trail, netten Gesprächen, Schlamm, Sonne, Gekicher und und traumhafter Aussicht auf der Bergeralm. Es macht immer wieder Spaß so motivierte und nette Teilnehmerinnen kennen zu lernen! Danke an den Bikepark, Trek und die Trek Gravity Girls, Ludi Scholz, Iris und Yvonne und Unterstützern wie Raika Club, iXS und dem Wipptal!” fasst Sabine Oswald (Trail Solutions) die „Girls Freeride Days 2013“ zusammen.

 Bilder: Felix Schüller

 

 

02

09 2013

Downhill Trainings Days 2013 – How to become a pro…

Shredden, Schrauben, Sicherheit und Spaß standen bei den zweiten Downhill Training Days, dem Trainingslager für Nachwuchstalente im Bikepark Tirol auf dem Programm. Ebenso wie „Take Care of your Bike“, „Get in Shape“ und ein kleines aber feines Abschlussrennen für die 23 Jugendlichen aus Österreich, Deutschland und der Schweiz zwischen elf und 17 Jahren. Um junge Downhilltalente zu fördern, trommelte Trail Solutions gemeinsam mit dem Österreichischen Radsportverband und dem Weltcup Team MS Mondraker Racing am letzten Juli-Wochenende eine perfekte Truppe aus Bergrettern, Physiotherapeuten, Mechanikern und Coaches zusammen.

Mehr Fotos und Infos findet ihr auf https://www.facebook.com/BikeparkTirol

 

 

12

08 2013

Die Anmeldung für das ALUTECH 3-LÄNDER-ENDURO ist offen!

Flowige Trails, atemberaubendes Bergpanorama, ein stahlblauer See und Spaß mit Freunden: Die Region rund um den Reschenpass lädt am 7. und 8. September zum ersten ALUTECH 3-LÄNDER-ENDURO. Bei diesem Event kommen alle Singletrail Fans voll auf ihre Kosten. Die Anmeldung ist geöffnet!

Beim ALUTECH 3-LÄNDER-ENDURO steht neben Ausdauer und Geschicklichkeit vor allem der Spaß im Vordergrund. Frei nach dem Motto „Verbringe einen actionreichen Biketag mit deinen Freunden auf unvergesslichen Trails“, kann das Enduro-Rennen in der Gruppe gemeistert werden. Die Regionen um den Reschenpass mit ihren Orten Nauders und Reschen bieten hierfür grenzenlose Möglichkeiten und der malerische Reschensee rundet das phantastische Ambiente noch ab.

Alle Informationen zum ALUTECH 3-LÄNDER-ENDURO und zur Anmeldung findet man unter www.trailsolutions.at/3Laenderenduro und unter www.facebook.com/3LaenderEnduro.

01

08 2013